Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Cornelia Falken beim gemeinsamen Gedenkgang zum Ehrenhain in Leipzig.

Gedenkveranstaltung zur Würdigung des 70. Jahrestages der Befreiung Europas vom Faschismuss

Bei den angehörigen Familien der im Krieg Gefallenen - Cornelia Falken.

Am 8. Mai 2015 jährte sich zum 70. Mal die Befreiung Europas vom Faschismus. Dieser Jahrestag findet in der Öffentlichkeit zu Recht eine besondere Aufmerksamkeit:

 

Regierungsoffiziell wird vor allem an das Endes des Zweiten Weltkrieges erinnert. Wir hingegen wollen nicht vergessen, dass es die Deutschen waren, die den Krieg begonnen und unendliches Leid über die Welt gebracht haben.

 

Der 8. Mai ist deshalb für die Verbündeten in der Anti-Hitler-Koalition bis heute ein Tag des Sieges über Nazi-Deutschland.

 

 

Wir gedenken aber auch der Opfer in den Gefängnissen und Konzentrationslagern, des Kampfes und des Leides aller Menschen im Widerstand, für die der 8. Mai der ersehnte Tag der Befreiung war.

 

 

Dieser 8. Mai war uns allen Anlass, den Schwur von Buchenwald "Nie wieder Faschismus - nie wieder Krieg" öffentlich zu erneuern.

 

 

Am 8. Mai 2015 jährte sich zum 70. Mal die Befreiung Europas vom Faschismus. Dieser Jahrestag findet in der Öffentlichkeit zu Recht eine besondere Aufmerksamkeit:

Regierungsoffiziell wird vor allem an das Endes des Zweiten Weltkrieges erinnert. Wir hingegen wollen nicht vergessen, dass es die Deutschen waren, die den Krieg begonnen und unendliches Leid über die Welt gebracht haben. 

Der 8. Mai ist deshalb für die Verbündeten in der Anti-Hitler-Koalition bis heute ein Tag des Sieges über Nazi-Deutschland.


Wir gedenken aber auch der Opfer in den Gefängnissen und Konzentrationslagern, des Kampfes und des Leides aller Menschen im Widerstand, für die der 8. Mai der ersehnte Tag der Befreiung war.


Dieser 8. Mai war uns allen Anlass, den Schwur von Buchenwald "Nie wieder Faschismus - nie wieder Krieg" öffentlich zu erneuern.

Ablauf der Gedenkfeier:

16:00 Uhr Trauerhalle Ostfriedhof - Gemeinsamer Gedenkgang zum Ehrenhain

16:10 Uhr Begrüßung, Herbert Schmidt, Vorstandsvorsitzender des DRZ Sachsen e.V.

16:15 Uhr Lieder des Großen Vaterländischen Krieges

16:20 Uhr Gemeinsame Kranzniederlegung

16:25 Uhr Gebet, Erzpriester Alexej Tomjuk und Landesrabbinat Sachsen

16:35 Uhr Lieder des Großen Vaterländischen Krieges

16:40 Uhr Gedenkreden, Rico Gebhardt, MdL, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Sächsischen Landtag, Generalkonsul Leipzig der Russischen Förderation, Dr. Volker Külow, Vorsitzender DIE LINKE. Leipzig

16:55 Uhr Lieder des Großen Vaterländischen Krieges

anschließend Fortsetzung der Gedenkveranstaltung in den Räumen der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Harkorstraße 10, 04107 Leipzig


ab 19:00 Uhr Pominki-Zeremonie, Rico Gebhardt, MdL, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Sächsischen Landtag