Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Macht Lernen hier noch Spaß?

Zur Situation in Leipziger Grundschulen

 

Dienstag, 11. Juni 2013, 19.00 Uhr

Bürgerbüro Cornelia Falken, Coppistr. 63

 

Der Grundstein für die spätere Laufbahn eines Kindes wird nach dem Kindergarten vor allem in der Grundschule gelegt. Doch die Bemühungen von Lehrern, Erziehern, Eltern und Kindern stoßen an Grenzen. Immer mehr Klassen werden gebildet, die Horte platzen aus allen Nähten, für Kopien und Arbeitshefte ist nicht genug Geld da und zudem fällt viel zu viel Unterricht aus.

Über die gegenwärtige Situation in Leipziger Grundschulen diskutierten:

 

Cornelia Falken, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag

Ralf Berger, Leiter der Regionalstelle der Sächsischen Bildungsagentur Leipzig,

Cornelia Greif, Fachaufsicht Hort Jugendamt der Stadt Leipzig

Andreas Geisler, Elternvertreter Stadtelternrat

Margitta Hollick, schulpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Stadtrat

 

Moderation: Dr. Skadi Jennicke

Im Mittelpunkt der Debatte standen vor allem Unterrichtsausfall an Grundschulen und die geplanten Klassenzusammenlegungen von vierten Klassen im nächsten Schuljahr, hier vor allem an der 46. Grundschule.