Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
GewerkschafterInnen während des SuE Streiks in Dresden beim Goldenen Reiter

SuE Streik in Dresden mit Katja Kipping

v.l. Kipping (Die LINKE), Stange (SPD), André Schnabel (DGB-Dresden), Uschi Kruse (GEW-Sachsen)

Die Streiks der Gewerkschaften ver.di und GEW in Dresden begleitete Katja Kipping, Parteivorsitzende DIE LINKE. Sie unterstützt die Forderungen der Beschäftigten für eine angemessene Würdigung ihrer Arbeit durch eine Verbesserung bei den Tarifverträgen.

Die Streiks der Gewerkschaften ver.di und GEW in Dresden begleitete Katja Kipping, Parteivorsitzende DIE LINKE. Sie unterstützt die Forderungen der Beschäftigten für eine angemessene Würdigung ihrer Arbeit durch eine Verbesserung bei den Tarifverträgen.