Skip to main content

Veranstaltungen


Zu Besuch im Sächsischen Landtag

Meine Klasse 4ST und ich waren am 3. Mai zusammen mit der Klasse 4b in der Hauptstadt unseres Bundeslandes, in Dresden. Wir sind mit dem Zug gefahren und dann vom Bahnhof Dresden-Mitte aus zum Landtag gelaufen. Dort hat uns die Abgeordnete Frau Cornelia Falken begrüßt. Im Foyer hat sie uns gezeigt, wo welche Fraktion sitzt. In einem großen... Weiterlesen


Uta Knebel

Landtagsfraktion macht Station in Stauchitz

Am 7. September 2016 machte die Landtagsfraktion mit ihrer Tour "Ländlicher Raum" Station in Stauchitz. Alle waren mit Hopseburg, Straßenkaffe und guter Laune angereist. Wir wurden von den Stauchitzer Gemeinderäten unserer Partei begrüßt. Und die Genossen aus Dresden, Riesa und Stauchitz fassten gemeinsam an, um eine gemütliche Atmosphäre entstehen... Weiterlesen


Bürgerforum: Sicherheit und Umweltschutz im Leipziger Westen

Immer wieder wird die Sicherheit in Leipzig und besonders in Grünau in Frage gestellt. Hat die Kriminalität wirklich in den letzten Monaten zugenommen oder ist es eher ein subjektives Gefühl der Unsicherheit, das sich bei den Bewohner/-innen bemerkbar macht. Wie sieht es mit der Wasserqualität der neuen Seen in und um Grünau aus? Welche Rolle spielt der Umweltschutz bei den Grünflächen im Stadtteil und im Leipziger Westen insgesamt? Ausführlich konnten die Podiumsteilnehmer gezielt auf Fragen der Anwohner/-innen eingehen und Fakten und aktuelle Kenntnisse der Behörden weitergeben. Das Bürgerforum "Sicherheit und Umweltschutz im Leipziger Westen" wurde von Cornelia Falken, Landtagsabgeordnete der LINKEN, am 21. Juni 2016 um 18 Uhr in der Völkerfreundschaft, Stuttgarter Allee 9, in Leipzig-Grünau durchgeführt. Mit auf dem Podium diskutierten : Cornelia Falken, Landtagsabgeordnete DIE LINKE Heiko Rosenthal, Bürgermeister für Umwelt, Ordnung und Sport Uwe Greischel, Revierleiter der Polizei Leipzig-Südwest Sören Pellmann, Vorsitzender DIE LINKE im Stadtrat zu Leipzig moderierte die Veranstaltung. Weiterlesen


Besuchergruppe Apollonia-von-Wiedebach Oberschule Leipzig

Cornelia Falken mit den Schülerinnen und Schülern der Oberschule Apollonia-von-Wiedebach im Sächsischen Landtag

Cornelia Falken führte die Schülerinnen und Schüler und deren Lehrer/-innen zusammen mit Holger Mann, MdL SPD, durchen den Sächsichen Landtag. Die Kinder freuten sich direkt an die Abgeordneten Fragen zu stellen und das Parlament hautnah von innen kennen zu lernen. Mit vielen neuen Informationen zur Tätigkeit eines Politikers und mit einem tieferen Kenntnis über das Geschehen in einem Parlament haben alle Teilnehmer/-innen den Tag abschließen können. Weiterlesen


Bürgerforum zum Thema "Zukunft Schule im Leipziger Norden"

links im Bild: Cornelia Falken, Bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag, Pier Meier, Vorsitzender des Stadtelternrats Leipzig, Sören Pellmann, Moderation, Margitta Hollick, Schulpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Leipzig und Prof. Dr. Thomas Fabian, Beigeordneter für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule der Stadt Leipzig

Nur wenige Tage nachdem der Stadtrat Leipzig den Schulentwicklungsplang verabschiedet hat, veröffentlicht das Landesamt für Statistik seine neue Bevölkerungsprognose. Darin geht man davon aus, dass in den kommenden Jahren die Schülerzahlen deutlich stärker wachsen als bislang angenommen. Für Leipzig, das mit dem Ausbau der Schullandschaft seit Jahren der Entwicklung hinterherhinkt, bedeutet diese Prognose eine zusätzliche Herausforderung. An dem Abend wurden zahlreich Fragen zur zukünftigen Schullandschaft im Leipziger Norden, wo zahlreiche neue Wohngebiete entstehen bzw. jüngst gabaut wurden, beantwortet. Parallel zu dieser quantitativen Herausforderung plant die Sächsische Staatsregierung ein neues Schulgesetz. Der aktuelle Entwurf sieht kaum nennenswerte Neuregelungen vor - das gegliederte Schulsystem mit einer frühen Entscheidung über den Bildungsweg (Gymnasium - Oberschule) wird zementiert, pädagogische Reformbemühungen werden werschwert, der Klassenteiler wird bei 28 fortgeschrieben. Hierzu kommt die desolate Personalpolitik der Staatsregierung. DIE LINKE hat dem Entwurf des Kultusministerin klare und konkrete Vorschläge entgegenzusetzten. Das Bürgerforum fand in der Aula der Erich-Kästner-Grundschule in Leipzig-Gohlis statt, mit auf dem Podium waren Prof. Dr. Thomas Fabian, Beigeordneter für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule, Cornelia Falken, Bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag Margitta Hollick, Schulpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Stadtrat zu Leipzig Pier Meier, Vorsitzender des Stadtelternrates Leipzig Moderation: Sören Pellmann (Vorsitzender DIE LINKE. im Stadtrat zu Leipzig) Weiterlesen


Warnstreiks des öffentlichen Diensts in Leipzig - Wir sind es wert!

Cornelia Falken mit den streikenden Beschäftigten vor dem Neuen Rathaus in Leipzig.

Warnstreik in Leipzig! Beschäftigte des öffentlichen Dienstes sind heute dem Aufruf der Gewerkschaften GEW und ver.di gefolgt und demonstrierten durch die Leipziger Innenstadt. Vor dem Neuen Rathaus machten Sie lautstark auf ihre Forderungen bei den laufenden Tarifverhandlungen aufmerksam. Das Moto ist klar "Wir sind es wert" stellten die hunderten Beschäftigten klar. Weiterlesen


Empfang für ehrenamtlich arbeitende Bürger/-innen im Bereich Asyl in Leipzig

Cornelia Falken übergibt nach der Eröffnung ehrenamtlich arbeitenden Leipziger/-innen zur Wertschätzung ihrer Arbeit ein Glas Sekt und freut sich über die anregenden Gespräche.

Parteiübergreifend organisierten Bundestags- und Landtagsabgeordnete sowie Stadträtinnen und Stadträte zusammen mit dem Leipziger Oberbürgermeister den Empfang zu Ehren der im Bereich Asyl ehrenamtlich arbeitenden Helferinnen und Helfer in Leipzig. Eine Würdigung und Wertschätzung der Bürgerinnen und Bürger, die sich freiwillig für den Zusammenhalt in der Leipziger Gesellschaft engagieren und dabei eine wichtige Rolle für die Integration der Flüchtlinge leisten. Es braucht beides Politiker, die sich für die hilfsbedürftigen Menschen einsetzen und entsprechende Gesetzte verabschieden und Hilfeleistungen organisieren, aber eben auch die breite Gesellschaft, die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt, die eine menschliche Integration erst ermöglichen. Cornelia Falken sagt danke an all die wohlwollenden, warmherzlichen und hilfsbereiten Leipzigerinnen und Leipziger. Weiterlesen


Besuchergruppe der Schüler/-innen der Thomasschule Leipzig

Die Schülerinnen und Schüler der Thomasschule Leipzig mit Cornelia Falken im Sächsischen Landtag.

Die Schülerinnen und Schüler der Thomasschule in Leipzig besuchten am 7. März 2016 den Sächsischen Landtag, dabei hatte Cornelia Falken während des Gesprächs mit den Jugendlichen die Gelegenheit über die Aufgaben und Pflichten einer Landtagsabgeordneten zu sprechen. Sie brachte den Teilnehmer/-innen ihre Schwerpunkte der politischen Arbeit als bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE näher. Weiterlesen


GEW Sachsen "Umgekehrte Anhörung" in Dresden

Vertreter/-innen der GEW Sachsen während des Gesprächs in Dresden.

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) lud am 1. Februar 2016 die schulpolitischen Sprecher*innen der Fraktionen CDU, Die Linke, SPD und Bündnis 90/ Die Grünen zum Gespräch nach Dresden ein. Für die Frakion DIE LINKE. im Sächsichen Landtag nahm Cornelia Falken teil. Folgende Themen wurden besprochen und von den Abgeordneten beantwortet: • Keine Anbindung an das Beamtenrecht, sondern tarifliche Vollregelung für Lehrkräfte in Sachsen (da grundsätzlich keine Verbeamtung) – durch konkrete Tätigkeitsmerkmale für Lehrkräfte in Sachsen; • Volle Geltung der §§ 12, 13 und 14 des TV-L auch für Lehrkräfte (Eingruppierung; Eingruppierung in besonderen Fällen; vorübergehende Übertragung einer höherwertigen Tätigkeit); • Schaffung von tariflichen Eingruppierungsregelungen bei dauerhafter Übertragung von Funktionsstellen an tarifbeschäftigte Lehrkräfte (nichtverbeamtete SL/ SSL); • EG 13 für alle Lehrkräfte mit vollständiger (universitärer) Lehrerausbildung (auch anerkannte Ausbildungen nach DDR-Recht) – unabhängig von der Schulart; • EG 12 für Lehrkräfte in der Tätigkeit von vollausgebildeten Lehrkräften – mit Aufstiegsoption nach EG 13 nach Zusatzqualifikation, auf die auch ein tariflicher Anspruch besteht; • Aufnahme von Tätigkeitsmerkmalen für sog. „Funktionsstellen“ (Fachleiter, Fachberater, Tätigkeiten von Lehrkräften in der Lehrerausbildung etc. ) in die Entgeltordnung für Lehrkräfte; • Aufnahme von Tätigkeitsmerkmalen für sozialpädagogische Fachkräfte im Schuldienst (einschließlich der jetzigen PU) und Eingruppierung in EG 10; • Aufnahme von Tätigkeitsmerkmalen für Lehrkräfte an Hochschulen; • Nachteilsausgleich beim verfügbaren Einkommen gegenüber Beamtenstatus durch landesspezifische „Nichtverbeamtungszulage“; • Klare Regelungen zur Ausschöpfung der Möglichkeiten des TV-L zur Vorweggewährung von Stufenaufstiegen. Weiterlesen


Kampange "Das muss drin sein" - keine Kinderarmut und Stromsperren in Leipzig und Sachsen

Die Flugblätter, Schokoweihnachtsmänner und Kerzen stehen zur Vorbereitung der Kampagne "Das muss drin sein" bereit.

Meine Mitarbeiter*innen im Bürgerbüro in Leipzig Grünau haben die Kampagne "Das muss drin sein" am 1. Dezember 2015 zum Thema Kinderarmut und Stromsperren aktiv unterstützt. Auf dem Wochenmarkt vor dem Bürgerbüro sind die Flugblätter den Passanten abgeben worden und auf ein gutes Echo gestoßen. Weiter geht's, bis Mitte Dezember findet vom Stadtverband DIE LINKE. Leipzig die Wochen- und Weihnachtsmarkttour stadtweit statt. Weiterlesen